Direkt zum Inhalt

C95 Training, Modul 2A, Eco Drive Praxis

Dauer
7 Stunden
Kosten
€ 175
Ort
Flexibel
COS Training & Consulting
Campus Kategorie
Weiterbildung

Die EU-Richtlinie 2003/59 fordert, dass alle Lenker/innen im Güterverkehr ab 2009 über eine entsprechende Ausbildung, C95 Trainings genannt, verfügen müssen.

Innerhalb von fünf Jahren müssen fünf Module, mit gesamt 35 Stunden absolviert werden. Pro Modul beträgt die Präsenzzeit sieben Stunden. Vermittelt wird das Wissen zu Eco-drive, Fahrzeugtechnik, Ladungssicherung, Recht und Gesundheit. Es erfolgt keine Prüfung über das besuchte Modul. Nach Absolvierung aller fünf Module erhält der Teilnehmer die Bestätigungen, mittels dieser von der Behörde die Eintragung (Code C95 bzw. D95) in den Führerschein erfolgt.

Die Regelung für Autobuslenker gilt ab 2008 im gleichen Rhythmus.

Bild
C95_Modul_2A_schwarz

Inhalte und Zielsetzungen

  • Ziele von Spritsparen: Ökologie, Ökonomie, Verkehrssicherheit
  • Das Fahrzeug sinnvoll einsetzen
  • Rollwiderstand
  • Fahrzeugcheck
  • Die Technik am Lkw richtig nutzen

Starten – Fahren – Bremsen

Inhalte und Zielsetzungen

  • Ziele von Spritsparen: Ökologie, Ökonomie, Verkehrssicherheit
  • Das Fahrzeug sinnvoll einsetzen
  • Rollwiderstand
  • Fahrzeugcheck
  • Die Technik am Lkw richtig nutzen

Starten – Fahren – Bremsen

Inhalte und Zielsetzungen

  • Ziele von Spritsparen: Ökologie, Ökonomie, Verkehrssicherheit
  • Das Fahrzeug sinnvoll einsetzen
  • Rollwiderstand
  • Fahrzeugcheck
  • Die Technik am Lkw richtig nutzen

Starten – Fahren – Bremsen

Ablauf: Die Lenker/Innen bekommen am Schulungstag den gesetzlich vorgegebenen Theorieunterricht durch einen unserer Trainer im Seminarraum vermittelt. Die Praxistrainer (1 Praxistrainer kann bis zu 10 Lenker/Innen pro Tag betreuen) legen vor Trainingsbeginn eine zu fahrende Strecke fest. Es ist eine Kombination aus der tagtäglichen Praxis der Lenker/Innen und wird vorweg mit dem jeweiligen Standortlogistiker abgestimmt.

Vor dem Training wird in Abstimmung mit Ihnen Fahrzeuge definiert, mit welchen die Trainings durchgeführt werden.

Am Trainingstag werden Geräte der Firma Modern Drive eingebaut.

Es werden folgende Werte aufgezeichnet: Distanz Fahrzeit Momentanverbrauch Gesamtverbrauch Durchschnittsverbrauch Geschwindigkeit Durchschnittsgeschwindigkeit Drehzahl Durchschnittsdrehzahl Beschleunigung und Verzögerung Gesamtmenge CO²-Ausstoß Durchschnittlicher CO²-Ausstoß Eingelegter Gang Anzahl Schaltvorgänge

Die Praxistrainer holen Teilnehmer aus dem Theorietraining, der jeweilige Lenker/in fährt die definierte Strecke zweimal ab. Beim ersten Mal, ohne Hinweise des Trainers. Am Ende der Strecke erhält der Lenker/in Feedback des Trainers und Verbesserungsvorschläge. Während der zweiten Fahrt versucht der Lenker/in die Hinweise umzusetzen.

Beide Fahrten werden auf einer Chipkarte gespeichert, damit der Lenker/in im Seminarraum beide Fahrten auch visuell nochmals vergleichen kann.

Sollten hier Auffälligkeiten festgestellt werden, bekommt der Lenker nochmals Feedback vom Theorietrainer. Als Abschluss erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde mit den wichtigsten Daten der beiden Fahrten ausgehändigt.

Close

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an

Close